320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1024

Fotolia 41247912 XS

Kurs: Basenfasten: das 7-Wochen-Programm

In meiner Praxis biete ich Ihnen eine Gruppe an, in der sie gemeinsam dieses Entschlackungs- und Entgiftungsprogramm durchführen. Hierdurch wird der gesamte Stoffwechsel des Körpers normalisiert und angeregt, viele über Jahre angesammelten Gift- und Schlackenstoffe werden aus dem Bindegewebe ausgeschwemmt und ausgeschieden, so dass der Stoffwechsel wieder richtig funktioniert.

Mit dieser Methode kann man Blutzuckerwerte normalisieren, Cholesterin- und Triglycerinwerte positiv beeinflussen, der Blutdruck sinkt und auch viele chronische Erkrankungen werden positiv beeinflusst, z.B. Verdauungsbeschwerden, Herz-Kreislauf- Beschwerden,  Hauterkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Kopfschmerzen etc.

Es wird die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert, die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu und das Gewicht wird reduziert.

Natürlich geschieht dies nicht von ganz alleine, es müssen einige Ernährungsregeln und Verhaltensweisen beachtet werden. So beginnt die Entschlackungszeit mit ein bis zwei Wochen Basenfasten. In dieser Zeit werden nur basische Lebensmittel zu sich genommen. Danach gibt es langsam wieder sauer verstoffwechselte Lebensmittel.

Sie erhalten ausführliche Informationen über den Ablauf der Ernährungsumstellung, was überhaupt gesunde Ernährung ist, sie bekommen Rezepttipps etc. Außerdem wird während der Treffen über evtl. auftretende Probleme bei der Entsäuerung gesprochen.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

 

Termine:  Di., 13.2.18, 18-20 Uhr Vorinformation (sie erhalten Informationen und ein Skript über den Ablauf des Basenfastens)
                 dann jeweils Di., 20.2., 27.2., 6.3., 13.3., 3.4., 18.30 - 20 Uhr Treffen          
        

Gebühr:  60,- Euro, Wiederholungstäter zahlen 50,- Euro

Bitte unbedingt vorher anmelden, da die Gruppe auf 10 Teilnehmer begrenzt ist. Tel.: 05065 - 8000 544, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Fotolia 21647946 XS

Kurs: Die homöopathiche Hausapotheke

Akute Erkrankungen lassen sich hervorragend mit den richtigen homöopathischen Mitteln in den Griff bekommen. So kommt man um die Benutzung stärkerer Arzneimittel rum.
Wie findet man die richtigen homöopathischen Mittel? Wie dosiert man sie und was sollte man bei der Dosierung beahten? Welche Grenzen gibt es bei der Behandlung?
Diese Fragen werden in dem Kurs ausführlich besprochen.
Außerdem werden die häufigsten Mittel zur Behandlung folgender Erkrankungen vorgestellt:

  • Verletzungen
  • Insektenstiche
  • Übelkeit/Erbrechen
  • Durchfall
  • Husten
  • Schnupfen
  • Ohrenschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Fieber


Zu dem Kurs gibt es ein ausführliches Skript.

Termin:, 23.1. und 30.1.18, jeweil 18-21 Uhr

Gebühr: 30,00 €

Bitte vorher anmelden, Tel.: 05065 - 8000 544 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Fotolia 43623345 XS

Vortrag: Homöopathie für einen gesunden Start ins Leben

Schwangerschaft - ein neues Leben beginnt! Für die meisten werdenden Mütter Anlass genug, einige Lebensgewohnheiten zu ändern und rücksichtsvoll mit der eigenen Gesundheit umzugehen. Gilt es doch, den heranwachsenden Embryo vor schädlichen Einflüssen zu bewahren. Gesundheitliche Beschwerden behandeln schwangere Frauen gerne mit Therapien, die möglichst arm an Nebenwirkungen sind. Das ist der Grund, warum homöopathische Arzneimittel bei werdenden Müttern so beliebt sind und von vielen Hebammen empfohlen werden.

Die Homöopathie wirkt erfahrungsgemäß harmonisierend und kann zur Linderung der verschiedensten Beschwerden in der Schwangerschaft beitragen. Andauernde Übelkeit, hormonell bedingte Stimmungsschwankungen, Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden oder Schlafprobleme sind häufige Anliegen, mit denen sich werdende Mütter an einenhomöopathisch praktizierenden Heilpraktiker wenden. Auch in den ersten Lebensmonaten des Kindes kommt die Homöopathie als sanfte Medizin häufig zum Einsatz. Schlaf- oder Trinkstörungen, Dreimonatskoliken, Neurodermitis oder Probleme bei der Zahnung lassen Eltern oft Hilfe bei einem qualifizierten Homöopathen suchen.

Der Vortrag befaßt sich mit den Möglichkeiten einer homöopathischen Behandlung und auch mit den Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung und findet im Rahmen der 14. Internationalen Woche der Homöopathie statt.

Termin: 12.4.18, 18 Uhr

Der Eintritt beträgt 3,- €.

Bite melden Sie sich vorher unter 05065-8000544 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.














Praxis für Homöopathie · Astrid Günther · Westfelder Hauptstr. 33 · D-31079 Sibesse-Westfeld
Tel.: 05065/8000544 · info@praxis-a-guenther.de · Impressum